Weingut

Das Weingut Mayr ist eines der ältesten Weingüter der Wachau. Das Weingut war im 17. Jahrhundert ein Lesehof des Passauer Klosters und war bekannt als "Tegernseehof".

Das heutige Weingut umfasst eine Rebfläche von 7,5 Hektar. Die Hauptweinsorte ist der Grüne Veltliner mit einem Anteil von ca. 60% der gesamten Rebfläche. Als zweitwichtigste Sorte entwickelte sich der Urgesteinsriesling mit ca. 20% Anteil. Die restliche Fläche verteilt sich auf die Sorten Chardonnay, Rivaner, Gelber Muskateller, St. Laurent und Zweigelt.

Der Jungwinzer Karl Mayr bewirtschaftet die gesamte Weinbaufläche im kontrollierten und integrierten Weinbau. Der Großteil der Weinbaufläche befindet sich in den Rieden Pichl Point, Stein am Rain, Donaufeld und Ritzling. Die Weine werden zum Teil in Edelstahltanks und zum Teil in Holzfässern gelagert.

 
Seit dem Jahr 1989 ist das Weingut ein Mitglied der Vereinigung "Vinea Wachau Nobilis Districtus", die es sich zur Aufgabe gemacht hat, der Wachauer Weinkultur zu dienen und ausschließlich Wein aus der Wachau zu führen.

Alle Sorten werden in den bekannten Qualitätsabstufungen (Steinfeder, Federspiel und Smaragd) gekeltert.
 

Die Philosophie des Betriebes ist folgende: "Altes bewahren so weit es möglich ist und neue Erkenntnisse der Weinwirtschaft einfließen lassen, so weit sie sinnvoll sind."

Im Betrieb sind gegen Voranmeldung Betriebs- und Kellerführungen möglich. Außerdem kann man an einer kommentierten Weinverkostung im uralten Weinkeller (600 Jahre) teilnehmen.

Das umfangreiche Weinangebot wird ergänzt durch ein Sortiment von Edelbränden. Besonders empfehlenswert ist der aromatische Marillenbrand sowie der würzige Tresternbrand.

 
 
 
WEINGUT KARL MAYR
A-3610 Joching/Wachau • Josef-Jamek-Straße 30
Telefon: 02715 2241 • Fax: -4 • Mobil: 0664 2213850
www.mayr-wachau.at
DESIGN © SCHMATZ.CC